vlcsnap-2022-08-19-07h48m21s689_edited_edited.jpg

Vorteile:

  • Wirtschaftlichkeit durch den Wegfall von Massentransporten

  • Sehr erschütterungsarmes Verfahren

  • Durch geschlossene Bauweise Verzicht auf aufwendigen Verbau

  • Durchführung bei fortlaufendem wechselseitigen Bahnbetrieb

  • Mineralische und organische Bodenstabilisierung

  • Keine unternehmensinterne Genehmigung erforderlich

  • Uneingeschränktes Arbeiten durch kompakte Bauweise

  • Arbeiten an Dammböschungen mit Umweltschutzaspekten möglich

  • Geringe Bauzeit

  • Tiefgründige Bodenverfestigung

  • Sehr belastungsbeständig gegen natürliche Einflüsse und chemische Angriffe

  • Konturgenaues Verfahren

  • Immobilisierung von Schadstoffen

FMI – Verfahren

Diese wirtschaftliche und fortschrittliche Technologie im Spezialtiefbau durchmischt den Untergrund vor Ort ohne Bodenaustausch. Durch diesen Vorgang und mittels Zugabe von Bindemittelsuspension wird ein Erdbetonkörper erstellt, der durch die Variierung der Bindemittelanteile frostsicher, wasserundurchlässig, homogen und fugenfrei ist.

Die variable Zusammenstellung der Bindemittelanteile ermöglicht die Bewerkstelligung von verschiedenen Anwendungsbereichen. Dabei sind eine sehr hohe Standsicherheit und Wasserundurchlässigkeit gegeben.

Durch die Kombination mit Bewehrung und Stahlträgern können hohe Lasten aufgenommen werden, wie es unter anderem bei Hochwasserschutzbauwerken und Fundamentierungen erforderlich ist.

Einsatzgebiete:

  • Straßenbau-Erdbeton, Randbalken, Schulterblattsanierungen, Hangschultersanierungen

  • Hochwasserschutz – Dichtwände, Dammstabilisierung, Schlitzwände

  • Schadstoffimmobilisierung

  • Umschließung von Baugruben – Hochbau, Tiefbau und Rohrleitungsbau

  • Fundamentierung

  • Eisenbahnbau

vlcsnap-2022-08-22-16h51m43s637_edited.jpg
vlcsnap-2022-08-22-16h52m22s200_edited.jpg
vlcsnap-2022-08-22-16h48m31s563_edited.jpg
vlcsnap-2022-08-22-16h47m10s250_edited.jpg